Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Was sind Stresssymptome und wie erkenne ich sie rechtzeitig? Stresssymptome sind innere Unruhe, ein beschleunigter Herzschlag, erhöhter Blutdruck, Übelkeit...
Antworten
Konstantin83
Stress Forum Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 15.07.2016, 09:27

Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Beitrag von Konstantin83 » 15.07.2016, 10:12

Hallo liebe Foren-Gemeinde,

ich bräuchte eine Einschätzung hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit, ob es sich um die folgenden Symptome um Stress handelt. Seit ca. einem Monat leide ich unter:

- Häufigen Kopfschmerzen
- Glieder- und Rückenschmerzen
- Erhöhter Blutdruck und Herzrythmusstörungen
- Angst- und depressive Zustände
- Lustlosigkeit (auch sexuell)
- Häufiges Schwindelgefühl

Ich bin 32 Jahre alt und männlich.

Hintergrund:

Vor 7 Monaten trat ich einen neuen Job an. Es war extrem hart für mich zu Beginn. Jeden Tag 10 Stunden auf höchstem Niveau arbeiten. Nebenher meine neue Wohnung einrichten und beziehen (neue Möbel kaufen etc.). Dazu habe ich damals noch Events nebenberuflich organisiert. Also Monate voller Dauerstress, aber kaum irgendwelche Symptome außer Müdigkeit und gestresst sein.

Dazu kam der ständige psychische Druck auf der Arbeit: Haifischbecken, Machtkämpfe, Intrigen.

Vor 2 Monaten musste ich ein aufwändiges Projekt leiten. Von heut auf morgen war ich für 20 Mitarbeiter verantwortlich und total überfordert. Da fing es langsam an mit den Symptomen. Einmal wurde ich für eine Woche krank, einfach so. Fieber, Kopfschmerzen und so weiter. Dann traten vor ca. 1 Monat die oben genannten Symptome ein bis heute und das obwohl der Stress nachgelassen hat.

Ich hab es mit der Arbeit so geregelt, dass ich jetzt viel weniger Druck und Stress habe, außerdem suche ich mir sowieso einen neuen stressfreieren Job jetzt. Dennoch sind die Symptome geblieben!

In 2 Wochen fahre ich in den Urlaub. Einfach mit meinem Bruder ca. 10 Tage in Griechenland versuchen zu entspannen.

Fragen an die Foren-Gemeinde

- Ist das normal, dass die Symptome so lange anhalten obwohl der Stress abgebaut ist?
- Kann man in 10 Tagen Urlaub überhaupt richtig entspannen?
- Was habt ihr für Methoden angewandt um zu entspannen?

Ich hoffe wirklich irgendjemand kann mir helfen. Vor allem die psychische Belastung ist für mich irgendwie sehr hoch. Obwohl ich viel weniger Stress habe, jeden Abend versuche zu entspannen, viel mit der Familie unternehme und Sport mache, sind die Symptome immer noch da und ich bin dauer schlecht-drauf. Denke irgendwie oft an die Vergangenheit und auch oft an den Tod in letzter Zeit (obwohl ich eigentlich immer ein sehr lebens-bejahender Mensch war).

Das macht mir alles Angst und deswegen dieser Eintrag :?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

mightyMike
Stress Forum Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 04.12.2016, 13:53

Re: Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Beitrag von mightyMike » 04.12.2016, 14:05

Hi,

sehr ausführlich beschrieben, vielen Dank!
Ich würde meinen deine Symptome sind höchstwahrscheinlich schon durch den Stress ausgelöst. Sicher kannst du dir aber natürlich nur sein, wenn du dich ärztlich durchchecken lässt.

Du hast deinen Körper und deinen Geist eine Zeit lang an die Grenzen gebracht, und er braucht länger als 1 Monat, um sich zu erhohlen. Auch wenn du jetzt 1 Monat weniger Stress hattest, bleibt natürlich die Ausgelaugtheit (und wie du beschreibst auch eine gewisse Nachdenktlichkeit).

Familie und Sport sind zwar gute Beschäftigungen, aber trotzdem solltest du dir vl. etwas suchen, dass nur für dich ist und dir richtig viel Spaß macht. Vielleicht ein neues Hobby nur für dich?

Ansonsten würde sicher auch Meditation oder die eine oder andere angenehme Massage helfen :)

Liebe Grüße
Michi

Omar_357
Stress Forum Benutzer
Beiträge: 40
Registriert: 22.10.2014, 18:43

Re: Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Beitrag von Omar_357 » 03.10.2017, 12:59

Also die meisten Symptome passen schon aber ich glaube auch, dass es wirklich wichtig ist dass man dieser Ursache auf den Grund geht.

Bei mir sind es folgende Punkte die sich zeigen:

- Kopfschmerzen
- negative/schlechte Laune
- Aggressivität
- Verlorenheit
-trockene Kopfhaut und auch Haarausfall

Da habe ich mich auch zum Arzt begeben und habe verschiedene Mittel bekommen. Mir hat eine Tinktur super geholfen wegen meinen Haaren und Kopfhaut.
Sonst habe ich Tabletten zur Beruhigung bekommen.

Christiane77
Stress Forum Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2017, 18:18

Re: Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Beitrag von Christiane77 » 26.11.2017, 18:25

Hi Omar,

ich habe auch stessbedingt Kopfschmerzen verbunden mit fürchterlichen kopfhautschmerzen.
Zwar ohne Haarausfall, aber jede kleine Berührung tut so sehr weh, dass ich immer fast verzweifle.
Aktuell habe ich das auch gerade.
Welche Tinktur hat Dir geholfen? Hatte sich ein Arzt das angeguckt?
Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche fiesen Schmerzen Stress erzeugen kann, selbst wenn man gerade eigentlich keinen Stress hat.

Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen!

Schöne Grüße
Christiane

Dam777
Stress Forum Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 22.03.2018, 11:26

Re: Sind diese Symptome Stress zu zu ordnen? Brauche Hilfe

Beitrag von Dam777 » 04.04.2018, 04:44

Hallo Omar,
ich würde es gar nicht so weit kommen lassen. Mit einigen Übungen und Tricks kannst du den Stress im Alltag reduzieren. Achtsamkeit kann als Prävention gut benutzt werden.
Kannst ja mal im Internet recherchieren was es so für Möglichkeiten gibt.

Hier noch eine Seite die darüber spricht:
https://www.massageo.org/kopfmassage-bei-der-arbeit/

Viele Grüße
Damian

Antworten